Schaden durch Fahrerflucht oder Vorwurf der Unfallflucht? Kompetente Hilfe durch Rechtsanwalt Jung

Fahrerflucht = unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Der juristisch korrekte Vorwurf lautet: unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, was landläufig meist als Fahrerflucht oder auch Unfallflucht bezeichnet wird. Was ist damit gemeint? Nach einem Unfall im Straßenverkehr muss der Verursacher eine angemessene Zeit warten, damit der Geschädigte alle Informationen und Daten aufnehmen kann. Manchmal ist der Betroffene nicht am Unfallort oder erreichbar oder es gibt keinen direkten Geschädigten, oder es ist Mitten in der Nacht, warten müssen Sie aber dennoch. Beispiel: Wer eine Leitplanke kaputt fährt, sieht sich keinem Geschädigten gegenüber. Richtigerweise müsste die Polizei verständigt und solange gewartet werden, bis diese am Unfallort eintritt. Da eine Leitplanke keine Person ist und vielerorts auch nur als Bagatelle angesehen wird, fahren viele Verursacher weiter – vermutlich auch, weil ihnen die strafrechtlichen Folgen der Fahrerflucht nicht klar sind.

Das unerlaubte Entfernen vom Unfallort ist eine Straftat, die mit einer Geldstrafe, einer Gefängnisstrafe und / oder Punkte in Flensburg, einem Fahrverbot (ca. 1 bis 3 Monate) oder gar mit dem Entzug der Fahrerlaubnis inklusive möglicher Sperrfrist belegt werden kann. Dazu kommen noch Probleme mit der eigenen Haftpflichtversicherung. Dies geschieht meist erst dann, wenn der Flüchtige denkt, er habe mit der Bestrafung durch eine Verurteilung das Schlimmste überstanden. Kommt es jedoch zu einer Veruteilung verlangt die Versicherung meist sofort vom Fahrer den entstanden Sachschaden wegen der begangenen Fahrerflucht oder Unfallflucht zurück („Regress“)

Selbst das bloße Entfernen von mehr als 200 Meter vom Unfallort, das Aufsuchen naher Gebäude oder der berühmte Zettel hinter der Windschutzscheib kann  zu den oben genannten Strafen und Sanktionen führen.

Wem Fahrerflucht oder Unfallflucht vorgeworfen wird, muss mit einer ganzen Reihe von schwerwiegenden und für viele überraschenden Folgen rechnen.

Bei dieser komplexen Problematik sollte deshalb sofort fachkundige Hilfe in Anspruch genommen werden. Bei einer vorausschauenden Verteidigung ist erfolgreiche Hilfe möglich!